Mobile vs Desktop: Google rollt das mobile-friendly update aus

Smartphone, Tablet etc. - wir testen für Sie auf allen möglichen Endgeräten und Betriebssytemen

Mit einem neuen Update, welches Google seit dem 21. April 2015 ausgerollt hat, gilt die Darstellung und Bedienbarkeit einer Website auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets als ein weiterer wichtiger Ranking-Faktor.

 

Aktuell wirkt sich dieses Update nur auf mobile Suchanfragen in allen Sprachen weltweit aus.

Dies bedeutet für Ihre Website: Sind die Inhalte und auch die Bedienung einer Domain nicht “mobile-friendly”, sprich nicht für den Zugriff über mobile Endgeräte optimiert, so können diese bei der Suche über ein solches Endgerät benachteiligt werden. Zusätzlich werden mobilfreundliche Webseiten von Google besonders in den Suchergebnisseiten gekennzeichnet.

In Zukunft wir es wichtig sein, die eigene mobile Online-Sichtbarkeit zu beobachten und diese separat und im Vergleich zu Desktop-Sichtbarkeit zu analysieren.

Folgende 5 Handlungsanweisungen sind dabei zu beachten:

  • Unterschiede zwischen Mobile und-Desktop messen
  • Keywords, Rankings und URLs spezifisch auf mobile Sichtbarkeit tracken
  • Konkrete Ranking-Unterschiede zwischen mobiler und Desktop-Sichtbarkeit identifizieren
  • Website hinsichtlich mobiler Content-Optimierung analysieren
  • Website mit verschiedenen mobilen Endgeräten überprüfen, Fehler analysieren und diese gezielt beseitigen

Gerne sind wir Ihnen bei der Umsetzung Ihrer „Mobile-Strategie“ behilflich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.