Windows 10

win10Windows 10 ist raus. Jetzt schon updaten? Oder doch warten? Hier ein paar Fakten über das neue Windows Betriebssystem.

Vorteile:
Windows 10 vereint das Beste aus den Versionen 7 und 8. Das beliebte Startmenü ist zurückgekehrt, die Kacheln stehen weiterhin zur Verfügung und der Wechsel zwischen beiden Optionen funktioniert reibungslos.

Die Erstellung von mehreren Desktops ist möglich, so könnte man sich z.B. einen privaten und einen geschäftlichen Desktop anlegen, und über die Taskleiste zwischen den beiden hin und herspringen.

Der Assistent (auch über Sprache) Cortana, der schon vom Windows Smartphone bekannt ist, ist stehts zur Hilfe bereit.

Als Nachteil könnte man das Fehlen des Windows Media Centers aufführen, welches aber  durch den kostenlosen VLC Player für Musik und Videos, oder Irfan View für Bilder wieder schnell ausgeglichen ist.

Das Upgrade verlief nach eigenen Erfahrungen ohne Komplikationen, und man gewöhnt sich schnell an die doch nicht so fremde Oberfläche.

Vorausetzungen:
Die Systemanforderungen sind bescheiden und im Vergleich zu Windows 7 nicht gestiegen. Prozessor min. 1 GB, Arbeitsspeicher min. 1 GB, Festplatte 20 GB, Grafikkarte die mindestens DirectX9 unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.